Praxisnahe Berufsorientierung

 

Auf der Grundlage der "Landesstrategie zur praxisnahen Berufsorientierung in Thüringen" und der ESF-Schulförderrichtlinie bieten wir Berufsfelderkundungen und

Berufsfelderprobungen für Schüler und Schülerinnen an Förder- und Regelschulen sowie an Gymnasien in der Stadt Weimar, aus dem Weimarer Land und dem Landkreis Sömmerda an.

 

In den Schuljahren 2017/2018 bis 2019/2020 koordiniert der Bildungsverbund Thüringer Unternehmen e. V. als Beauftragter des Trägerverbundes die Umsetzung und Durchführung der Maßnahmen, welche in Zusammenarbeit mit den Schulen, der Agentur für Arbeit, den Kammern, Ämtern, Verbänden und den regionalen Unternehmen umgesetzt werden. Sie beruhen auf Basis der Landesstrategie, dem aktuellen Trendatlas und dem jeweiligen Berufsorientierungskonzept der Schule.

 

Die Maßnahme richtet sich an Mädchen und Jungen der Klassenstufen 7 - 9 von Förder- und Regelschulen bzw. der Klassenstufen 9 - 11 von Gymnasien. Wichtige Ziele unserer Maßnahme sind die Vorbereitung der teilnehmenden Schüler auf die Arbeitswelt von morgen und die Unterstützung beim Übergang von der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf.

 

Wir bieten Schwerpunkte/Bereiche in folgenden Berufsfeldern an:

  • Bauwesen, Architektur, Vermessung
  • Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing
  • Elektro
  • Medizin, Psychlogie, Pflege und Therapie
  • Computer, Informatik, IT
  • Metall, Maschinenbau
  • Holz- und Papier
  • Glas, Farben, Lacke, Kunststoffe
  • Technik, Technologiefelder

 

Weitere Berufsfelder werden von unseren Kooperationspartnern angeboten und durchgeführt.

 

Die Maßnahmen werden gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch die Bundesagentur für Arbeit.